references


-


contact@amr-art.com



Link to the article
Echo-Magazin, 05/2013

"Wir kennen und schätzen die Künstlerin Andrea Reiser und ihre Werke seit vielen Jahren. Einige ihrer Werke zieren unsere Kanzlei (www.salzburglaw.com), andere verschönern unsere privaten Räume.
Wer kein Werk von ihr besitzt, ist selber schuld..."
Dr. Norman Dick & Dr. Michael Dyck, Rechtsanwälte

"Salzburg wäre verwaist und öde ohne seine Künstler, wie Andrea Maria Reiser, es wäre nicht Salzburg, wenn es bei uns jene Frauen und Männer nicht gäbe, die sich der Kreativität und dem Außergewöhnlichen verschrieben hätten; jene, die auch den Diskurs mit Ihren Kritikern nicht scheuen, ja ihn aktiv suchen und führen."
Dr. Wilfried Haslauer, Landeshauptmann

"Andrea Maria Reiser macht mit Kreativität, viel Liebe zum Detail und höchstem handwerklichem Können den ganz persönlichen ´Wunschteppich´ wahr. Davon konnte ich mich bereits selbst überzeugen."
Mag. Gabi Burgstaller, ehem. Landeshauptfrau

"Für mich und auch für die meisten meiner Patienten jedoch ist es eine künstlerische Arbeit, die unaufdringlich, aber sehr wohltuend den Ordinationsraum prägt. Der erste Blick jedes Patienten fällt unwillkürlich auf den Teppich und ich bin überzeugt, dass die freundlichen, warmen Farben und auch die eingearbeiteten Symbole eine sehr positive Wirkung ausüben."
Dr. Leopold Hruschka, prakt.Arzt Wien

"Meine Ordination für Feinnadelpunktionsdiagnostik ist nach dem schwedischen Modell aufgebaut.
Im Untersuchungsraum sind gegenüber der Patienten-Liege drei Teppiche von Andrea Maria Reiser aufgehängt. Bewußt wurden drei transzendentale Motive ausgewählt. Mit zwei Farben, Kreis, Wellen und mehreckigen Formen werden Universum, Wasser und Gestein dargestellt. Die Darstellungen sind dezent. Der Patient wird jedoch auf der Liege natürlich zum Betrachter, unbewußt zur Interpretation aufgefordert. Meine Patienten erleben durch die Begegnung mit den Wandteppichen einen seelisch psychischen Schritt über ihre aktuelle schwere Situation hinaus in das Gefühl, dass Leben mehr ist, als eine aktuelle Krankheit."
Univ. Doz. Dr. med. Rickard Weger

-
Bürgermeister Johann Spatzenegger & Stadtamtsdirektor Herbert Maislinger

*
Mag. art. Eva von Schilgen

"Seit drei Jahrzehnten beobachte ich die Entwicklung dieser außergewöhlich vielseitig talentierten Künstlerin mit großem Interesse und zähle mich zu den wenigen glücklichen, die sich auch an Arbeiten aus der frühen Schaffensperiode täglich erfreuen dürfen."
Reinhold Hübner, Praxis für ganzheitliche Behandlung.

"Seit vielen Jahren tragen deine 2 Teppiche und das Bild zu einer wohltuenden und gemütlichen Atmosphäre in meinen Praxisräumen bei. Dein Bild „Sonnengebet“ erinnert mich an das Verbinden mit der Urquelle. Die Teppiche mit ihren keltischen Schutzsymbolen helfen beim Aufbau einer reinen Schwingung im Raum. Die gute Qualität der Teppiche bemerken auch meine Patienten, die darüber gerne barfuß laufen.
Also du siehst ich habe viel Freude."
Heidi Rituper, Praxis für ganzheitliche Behandlungen

"Kunst genießen - Miele für die Sinne"
"Die Miele Galerie öffnet ihre Türen für die Kunst, die alle Sinne verführt. Andrea Maria Reiser präsentierte Bilder und Mobile im Rahmen einer Vernissage. Das Swinging Miele Mobile wurde aus Metallabfällen des Miele Werks in Bürmoos hergestellt. Die Edelstahlteile finden in dem Mobile zu einem harmonischen Gesamtkunstwerk zusammen, das durch seine Leichtigkeit und Transparenz besticht. Das zarte Kunstwerk ist nicht nur wunderschön anzusehen, sondern bezieht den Hörgenuss mit ein. Getreu dem Motto der Vernissage „Kunst genießen – Miele für die Sinne“ brachte die Künstlerin das Mobile gemeinsam mit Adi Jüstel erstmals auf der Bühne in der Miele Galerie zum Klingen."
Prok. Wolfgang Bell, Mitglied der Geschäftsleitung Miele Österreich

"Ja warum kauft man sich einen Teppich von Dir und nicht von der Stange?
Bei uns kommt der Wunsch nach einem Teppich immer am Schluss einer Neu oder Umgestaltung. Der Teppich muss also irgendwo irgendwie dazupassen. Das Irgendwo lässt sich wenigstens noch messen aber das Irgendwie wird meistens ein unlösbares Problem,außer man bestellt den Teppich eben bei Dir. Man wird gehört, beraten und gemeinsam entsteht ein individuelles Stück das ideal zur Einrichtung,zum Raum und in unserem Fall auch noch farblich zu unserem Hund passt.
Vielen Dank im Namen von Hund und Familie."
Johannes Barotanyi - Uhrmacher & Juwelier




Sprache / Language | Newsletter | Links | Imprint | General Business Regulations | Contact

Andrea Maria Reiser